DOGGYagility
Christa Bösiger
 

Bergwanderung im Gasterntal


Rundwanderung von Selden 1537 über Witefad Kessel 1724

  1. Mit dem Auto gelangt man auf der gebührenpflichtigen Strasse 
von Kandersteg aus nach Selden. Die Strasse ist sehr schmal und mit 
engen Kurven aber wildromantisch!
  2. Der Ausgangspunkt unserer Rundwanderung begann in Selden, 
das im hinteren Gasterntal liegt. Zur Stärkung nahmen wir noch 
schnell einen Kaffee zu uns. Da es zeitig am Morgen war, 09.00 Uhr, hatte 
es noch fast keine anderen Wanderer.
  3. Der Pfad ist zwar schmal, teils gehts über Stock und Stein, aber 
sehr gut markiert. Wir passierten Heimritz wo Ziegen, Kühe und 
Schweine draussen weideten. Wieso ich keine Fotos davon gemacht habe ? 
Gute Frage ;) ich hatte 4 Hunde mit dabei und war mit denen genug beschäftigt!
  4. Weiter gings dem Wildbach der Kander entlang. Es ist so richtig schön 
romantisch! Das Tal ist weit genug um nicht einengend zu wirken. Die Stimmung 
ist, abgesehen vom manchmal Bellen der spielenden Hunde, ruhig und sehr friedlich.
  5. Gruppenfoto mit Kira.
  6. Wie hiess es so schön im Wanderbeschrieb: Gasterntal - Wildnis wie in den
Rocky Mountains.
  7. Noch schnell ein kühlendes Bad im Gletscherwasser! Mir wäre es aber echt
zu kalt gewesen.
  8. So war die Aussicht zuhinterst im Tal. Schön! Hier haben wir einen 
Rast gemacht und uns und die Hunde verpflegt.
  9. Nach der Brückenüberquerung in Witefad Kessel gings leider bereits wieder
retour Richtung Selden. Mir, nicht den Hunden, war es ein wenig mulmig bei der 
Ueberquerung der Brücke, da sie so schaukelte.
  10. Talwärts gings am Alpetligletscher vorbei, durch den Tangelwald und schlussendlich
über den Chüeboden Richtung Selden wo unser Auto stand.
  11. Dies als Abschlussfoto. Fazinierend ist der Anblick dieser Felswand. 
Das Gasterntal ist auch sehr bekannt seiner Blumenvielfalt wegen. Seien es die 
Orchideen, Enziane oder die typisch schönen Alpenblumenwiesen. Die reine 
Wanderzeit dieser Rundwanderung beträgt gute 2 Stunden. Aber die sehr 
schöne Gegend lädt hier und da zum Verweilen ein. Im Witefad Kessel ist zudem ein 
schöner Brätliplatz vorhanden. Ich selber bin eigentlich kein Wanderfreak, aber diese kleine 
Tour hat mir echt gut gefallen! Im Frühling, wenn die Blumen erblüht sind, werden wir 
den unteren Teil des Gasterntals erwandern. Die beschriebene Rundtour ist 
auch sehr ideal mit Hunden.